NEUMANN+KAFERT Bürogemeinschaft für Architektur und Innenarchitektur
barrierefreibarrierefreienmoebel_barrierefreibehindertengerechtbarrierefrei_planungbarrierefrei_architektunikate_moebel

Barrierefreie Länderbank im Bundesrat Berlin

Der Plenarsaal mit seinen 48 Länderbänken bildet das Herzstück des Bundesrates in Berlin. Die an unsere Innenarchitekten gestellte Aufgabe betrifft die nicht barrierefrei zugänglichen 16 Tische in der ersten Reihe. Hier soll beispielhaft eine Länderbank barrierefrei umgebaut werden, um einen Zugang für Rollstuhlfahrer von der Saalmitte aus zu ermöglichen. Die Innenarchitektur im Saal darf dabei nicht verändert werden und das Prinzip muss auf weitere Länderbänke übertragbar sein. Die behindertengerechte Lösung ist ein mechanisch drehbares Möbel, das einfach und stromlos zu bedienen ist. Dabei wurden die äußeren Holzverkleidungen und die Tischplatte wieder verwendet, um das einheitliche Design zu wahren. Das Traggerüst wurde komplett neu als eine drehbare Stahlrahmenkonstruktion entwickelt mit nur einem Fixpunkt am Boden. Dabei wurde die integrierte Mikrofontechnik, Steckdosen und die Klimatisierung berücksichtigt. Mit einem Griff auf der Rückseite lässt sich die Länderbank ver- und entriegeln und um 90° aufschieben.

Ort:
Berlin
Bauherr:
Bundesrepublik Deutschland BBR
Bauzeit:
2013
Leistungen:
LPH 1-8 HOAI
Team:
Jens-Uwe Kafert
Partner:
Liberio Metallbau
Fotograf:
Jens-Uwe Kafert