NEUMANN+KAFERT Bürogemeinschaft für Architektur und Innenarchitektur
img_8303_bearb.jpgimg_8310_bearb.jpgimg_8312_bearb.jpgimg_8322_bearb.jpgimg_8325_bearb.jpgimg_8329_bearb.jpgimg_8330_bearb.jpgimg_8338_bearb.jpg2015_09_30_12_48_57.jpg151218_bankanhebung_fotomontage.jpg

Herstellung barrierefreier Zugang zum Präsidium und Umbau Rednerpult

Mit dieser Maßnahme wurden die barrierefrei Umbauten im Plenarsaal des Bundesrates abgeschlossen. 2014 teilte der Bundesrat mit, dass die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, „Malu“ Dreyer ab 2016 Bundesratspräsidentin wird und damit nach der Sitzordnung des Bundesrates barrierefreien Zugang zum Präsidium benötigt. Zu diesem Zeitpunkt schien die Realisierung dieser Aufgabe fast unmöglich, da das Präsidium nur seitlich über schmale Stege, enge Zugänge und einige Stufen zu erreichen war. Über viele Diskussionen und eine Machbarkeitsstudie mit 5 Planungsvarianten haben wir eine gangbare bzw. rollbare Lösung erarbeitet. Dafür wurden die hinteren Regierungsbänke um eine Stufe angehoben und die Absenkung dahinter geschlossen. Zwei der vier Sitzplätze im Parlament Dienst (Bank hinter dem Präsidium) waren entbehrlich und so wurde eine Hälfte des Tisches als schnell demontierbarer Leichtbau umgebaut und die Podestfläche darunter als Hubplattform umgebaut. Außerdem wurde das Rednerpult komplett barrierefrei erneuert und lässt sich in der Höhe verstellen.

Ort:
Berlin
Bauherr:
Bundesrepublik Deutschland BBR
Bauzeit:
2016
Leistungen:
LPH 1-8 HOAI
Team:
Jens-Uwe Kafert
Partner:
Dipl.-Ing. Erik Eisenfeldt
Fotograf:
J.-U. Kafert