NEUMANN+KAFERT Bürogemeinschaft für Architektur und Innenarchitektur
plenarsaal_bundesrat_lautsprecher.jpggeruest_spezialbau.jpgsonderanfertigung_entwurf_innenarchitekt.jpgarchitekt_moebelentwurf.jpginnenarchitekt_moebelentwurf.jpgmoebelentwurf_sonderbau.jpgmedientechnik_moebelbau.jpg2018_08_28_08_26_21.jpg

Überarbeitung der Regie und Beschallungsanlage im Plenarsaal des Bundesrates

Eine Plenarsitzung im Bundesrat, bei der die Beschallungsanlage zusammenbricht, ist der Albtraum eines jeden Veranstaltungstechnikers. Nach über 15 Jahren betrieb musste die alte Anlage ersetzt werden. Das neue Set-up sollte klanglich überzeugen und jeden Platz im Plenarsaal möglichst gleichmäßig beschallen, dafür ist die richtige Positionierung entscheidend. Die Herausforderung in der Architektur lag darin, die neuen Lautsprecher möglichst dezent in den Raum zu integrieren. Nach einigen Tests und Designstudien wurde sich für eine Position der Lautsprecher in der Wappenwand (Rückwand hinter dem Präsidium) entschieden. Die Regie ist auf der gegenüberliegenden Seite zwei Stockwerke höher. Hier durften wir einen neuen Regietisch entwerfen, der im Beinbereich freitragend fast 5 m überspannt. Neben den Arbeitsplätzen für die Tontechnik ist jetzt auch ausreichend Platz für die Regie und Videotechnik vorhanden.

Ort:
Berlin
Bauherr:
Bundesrepublik Deutschland BBR
Bauzeit:
2018
Leistungen:
LPH 1-8 HOAI
Baukosten:
680.000,- €
Team:
Jens-Uwe Kafert
Partner:
ADA Acoustics & Media Consultants GmbH
Fotograf:
J.-U. Kafert